• Eine wertsteigernde Wahl

Die Wahl eines Autos ist nicht wertfrei. 85 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass das Elektroauto ein positives, modernes und verantwortungsbewusstes Image vermittelt.

Das positive Image bedeutet aber nicht, dass das Elektroauto als elitäres Produkt betrachtet wird.

  • Nur 54 Prozent der Befragten sind der Ansicht das Elektroauto sei etwas für Liebhaber von hoch entwickelten Autos.
  • 85 Prozent geben an, das Elektroauto vermittelt ein angenehmes und wendiges Fahrgefühl.
  • 84 Prozent sind der Ansicht, dass es schnell startet, was ein Gefühl von sofortiger Leistung erzeugt.
  • Einigen Fahrern vermittelt das Elektroauto wiederum ein Gefühl von Kontrollverlust im Vergleich zu einem konventionellen Fahrzeug.
  • Das nahezu lautlos fahrende Elektroauto wird in der Regel geschätzt, aber insbesondere von Fußgängern mitunter auch gefürchtet.

Vertrauen, aber kein Leichtsinn

  • 16 Prozent der Befragten geben an, aus mangelndem Vertrauen kein Elektroauto anschaffen zu wollen.
  • Die Mehrheit der Befragten (56 Prozent) halten das Elektroauto für zuverlässig und haben keine Sorge vor einem Ausfall.
  • 41 Prozent nehmen Elektroautos als gefährlich wahr.
  • Für zehn Prozent sind Gefahren im Zusammenhang mit der Batterie ein Grund, sich gegen den Kauf eines Elektroautos zu entscheiden.

„Die Reichweitenangst kann deutlich gesenkt werden, wenn dem Nutzer bewusst ist, dass es entsprechende „Tankstellen“ also Schnellladesäulen auf dem Weg gibt.”
Prof. Dr. Claus-Christian Carbon, Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre
Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zur Studie? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.