• Ökologische Reife

Zwar sprechen wirtschaftliche Argumente noch nicht voll und ganz für das Elektroauto, aber seine positive Wirkung auf die Umwelt könnte ein Gegengewicht dazu bilden.

Strom aus kontrollierter Herkunft

  • Rund 90 Prozent aller Befragten stufen das Elektroauto als umweltfreundlich ein.
  • 89 Prozent aller befragten Personen sind der Meinung, dass die massive Nutzung von Elektroautos die Luftverschmutzung in dicht besiedelten städtischen Gebieten signifikant reduzieren kann.
  • 36 Prozent der Befragten unterstreichen, dass die allgemeine Umweltbilanz des Elektroautos von der Art der Stromerzeugung und davon, wie die Batterien gesammelt und recycelt werden, abhängt.
  • 76 Prozent fänden es gut, ein Elektroauto zu fahren, dessen Strom aus erneuerbaren Energien stammt.

Die Batterie

Die Batterien bilden auch beim Thema Umweltfreundlichkeit einen Knackpunkt.

  • 88 Prozent stimmen der Aussage zu, dass die Herstellung von Batterien und deren Verwertung ein ernstes Umweltproblem darstellen.
  • Bei ihrer Herstellung und beim Recycling wird eine große Menge an CO2 erzeugt.
  • Und 82 Prozent empfinden das auch für die Verwendung von seltenen Materialien wie Lithium oder Kobalt bei der Herstellung von Elektroautos.

„In Deutschland sehen die Verbraucher Innovationen stärker im Gesamtkontext.
Vor- und Nachteile werden stärker miteinbezogen. Aus diesem Grund wird die Gesamtökobilanz von Elektroautosnoch sehr kritisch gesehen.”
Prof. Dr. Claus-Christian Carbon, Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zur Studie? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.