• Umwelt: Vom Versprechen zur Realität

Der Straßenverkehr trägt mit einem Anteil von 17 Prozent zu den weltweiten Treibhausgasemissionen bei. Damit steht er auf Platz drei der Verursacher, gleich hinter Energiewirtschaft und Industrie. Die Folgen für die Umwelt erleben wir auf globaler sowie lokaler Ebene.

Kontaktieren Sie uns

Sie haben Fragen zur Studie? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Tank-to-Wheel

  • Das Elektroauto gilt als sauber, weil es „vom Tank bis zum Rad“ (Tank-to-Wheel) weder Kohlendioxid (CO2 ) noch andere Gase oder Partikel ausstößt.
  • Unberücksichtigt bleiben dabei allerdings die Emissionen bei der Erzeugung des Ladestroms für die Batterie.
  • Eine Bilanz „vom Bohrloch bis zum Rad“ (Well-to-Wheel) muss diese einbeziehen.

Wheel-to-Wheel

  • Bei der „Well-to-Wheel“-Betrachtung ist das Elektroauto dem Benzin- oder Dieselfahrzeug in Sachen CO2-Emissionen in den meisten Fällen überlegen.
  • Die klassischen Verbrennungsmotoren weisen nur dann eine bessere Bilanz auf, wenn der Strom für das Elektroauto ausschließlich mit Kohle erzeugt wird.

  • Für die Herstellung der Batterie werden Lithium, Kobalt, Nickel oder Mangan benötigt.
  • In den Entwicklungsländern, die über diese Stoffe verfügen, wirken sich Abbau und Verarbeitung sehr negativ auf die Umwelt aus.
  • Es gilt daher, darauf zu achten, dass Produktionssteigerungen unter Beachtung der Kriterien der nachhaltigen Entwicklung erfolgen.


  •  Auch das Recycling der Batteriekomponenten am Ende ist entscheidend.

- für die Umweltbilanz
- für die Kosten

  • Seit 2006 gilt in Europa die Vorschrift: 50 Prozent der Masse von Lithium-Ionen-Batterien müssen wiederverwendet werden.

  • Auf lokaler Ebene sind die Vorteile des Elektroautos dagegen klar erkennbar:

- Ohne Auspuff keine Abgase.
- Keine Verbrennung und somit keine Emission.
- E-Auto stößt kein Stickoxid, keine flüchtigen organischen Verbindungen, keine Partikel und keine anderen schädlichen Gase aus.
- Es bleibt allein der Abrieb von Reifen und Bremsklötzen.
- Motorbremssystem und Energierückgewinnungssystem minimieren den Materialverlust auf der Straße und senken den Strombedarf.
- E-Auto ist nahezu geräuschlos. Nur die Räder auf der Straße und der Luftwiderstand sind zu hören.

der befragten Personen gaben an, dass E-Autos im Stadtverkehr leise und sauber sind.